Crispy Dee – Danke und auf Wiedersehen

Vor 10 Jahren veröffentlichte Crispy Dee sein erstes Album „De Clown I Mir“. Seither gab es immer wieder diverse Projekte. Doch sein erfolgreichstes Werk präsentierte Crispy Dee alias Demian Länzlinger vor rund 3 Jahren. BlackRed hiess die Scheibe und lösste einiges aus. Sogar ein lang ersehnter Kindheitstraum ging mit diesem Album in Erfüllung. Nun soll aber Schluss sein. Wir haben den Kesswiler exklusiv begleitet und erfahren, warum es bereits Zeit ist, zu gehen sowie was seine Bandmitglieder von diesem Abschied halten.

Diese Website verwendet Cookies, um das Surferlebnis zu verbessern.
Wenn Sie fortfahren, erteilen Sie uns die Erlaubnis, Cookies gemäss unserer Datenschutz- und Cookie-Richtlinie bereitzustellen.
Verstanden & Akzeptieren