NO MAN’S SKY

GAME ZONE S1 E8

395
0
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Nach 3 langen Jahren haben es die Entwickler von Hello Games geschafft. No Man’s Sky ist seit Mittwoch in Europa erhältlich und wir wagen uns in die tiefen der Galaxie mit unserem kleinen Raumschiff.

Der Spieler kann in diesem Spiel eine prozedural generierte Spielwelt aus 18 Trillionen Planeten erkunden, die teilweise eine ähnliche Grösse wie die Erde haben. Das Spiel ist auf eine Singleplayer-Spielerfahrung ausgelegt, allerdings ist es möglich, andere Spieler im Universum zufällig zu treffen. Die Fortbewegung findet zu Fuss oder mit einem Ein-Mann-Raumschiff statt. Der Spieler kann auf den Planeten Ressourcen sammeln oder Tiere jagen, um sein Raumschiff und seine Ausrüstung zu verbessern. Im Spiel kann der Spieler auf eine Vielzahl von zufällig generierten Tieren treffen und mit Aliens handeln und kommunizieren. Ausserdem hat der Spieler die Möglichkeit, Planeten und Tiere, die er als Erstes entdeckt, selbst zu benennen.

Spielziel ist es, die Mitte des Universums zu erreichen. Für den Weg dorthin soll man ungefähr 40 Spielstunden benötigen.

Abseits von diesem Ziel ist es dem Spieler freigestellt, wie er sich innerhalb der Spielwelt verhält. Beispielsweise kann er als Pirat andere Schiffe überfallen und deren Ressourcen stehlen. Es besteht aber auch die Möglichkeit, als eine Art Händler gezielt wertvolle Stoffe zu sammeln und diese anschliessend zu verkaufen.

Verfügbar für: Microsoft Windows, PlayStation 4

© Wikipedia