Kinder im ukrainischen Bürgerkrieg freuen sich über die Traumhochzeit von Meghan Markle und Prinz Harry.

383
0
Lesedauer: ca. 1 Minute

Donbass(sat.): Daryna ist nur eine von sechs Kindern der Familie Smirnow in Donbass. Bis vor ein paar Stunden lag über der Region ein heftiger, schon jahrelang andauernder Krieg. Seit 2014 wird regelrecht blutvergossen. Doch nicht heute, nein heute ist die Hochzeit von Meghan Markle und Prinz Harry in London. Brüderlich gibt man sich heute den prorussischen Separatisten die Hand und verfolgt das internationale Spektakel im Fernsehen.

„Sie hat so ein unglaublich schönes Kleid“, sagte uns Daryna. Gleichzeitig stossen Maksym und der prorussische Separatist Dimitrij auf Prinz Harry an. „Tage wie dieser, machen mich glücklich.“ lächelte Daryna. In der Region Donbass herrscht heute nicht ein Bombenhagel und Geschrei der verletzten, sondern ein friedlicher Waffenstillstand. „Dumm nur, dass heute Samstag ist…“, sagte Ulyana, die Mutter von Daryna. „Sonst hätten alle Kinder, heute wieder nach 2 Jahren in die Schule gehen können – aber für die Hochzeit, drücken wir ein Auge zu“. Wie lange der Stillstand anhält, ist unklar, man geht davon aus, dass die ganze Region auf den Kuss wartet.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here