US-amerikanische Flüchtlinge vor Schweizer Grenze gestoppt!

35
0
Lesedauer: ca. 1 Minute

Genf (sat.): Nun ist es offiziell, Donald Trump ist Präsident der USA. Viele Musik und TV-Stars haben nun auch ihre Drohungen wahr gemacht und haben das Land verlassen. Die Schweizer können sich nun auf Miley Cyrus, Amy Schumer, will.i.am, Barbra Streisand und Cher freuen.

Doch Stopp! Die Masseneinwanderungsinitiative verhindert genau solch einen Fall. Egal ob man aus dem Osten oder Westen kommt. Hans Ruediger ist Hauptwachmann beim Zoll in Genf und hat bereits einige US-amerikanische Stars aufgehalten. «Ich darf nicht die Namen nennen! Aber ein Privatjet, nach dem anderen trifft in Genf ein.»

Was nun mit den Stars passiert ist klar: «Diejenigen, die einen Pass haben, dürfen für 90 Tage hierbleiben. Falls sie einen Job bekommen sogar länger. Alle ohne gültigen Pass bekommen ein 10 Franken Gutschein und ein Platz in einer Zivilschutzanlage, bis der original Pass gefunden wurde.» so Hans Ruediger.

Doch für die verwöhnten Stars wird es schwierig, denn Deutschbüffeln steht an oberster Stelle. Am besten innerhalb der nächsten 90 Tage. «Englisch ist keine der vier anerkannten Landessprachen» so Hans Ruediger weiter.

Teilen
Vorheriger ArtikelTwizzy Esco
Nächster ArtikelDas falsche Bild

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here