Langnau im Emmental (BE)

Kanton: Bern (BE)
Einwohner: 9.1T
Höhe: 736 m.ü. M.

GESCHICHTE

Obwohl das Gebiet von Langnau bereits in frühgeschichtlicher Zeit bewohnt war, taucht der Name «Langenouwa» erstmals im 13. Jahrhundert auf. Der Siedlungskern liegt der Überschwemmungsgefahr wegen nicht im Flusstal der Ilfis (der «langen Au»), sondern am Hang des Dorfberges; schon vor der Gründung des Klosters Trub im Jahre 1125 muss hier eine dem Heiligen Martin geweihte Kirche gestanden haben.

1386 nach der Schlacht bei Sempach kam das Dorf unter die Herrschaft der Stadt Bern, gehörte von 1406 bis 1798 zur Landvogtei Trachselwald und wurde in der Helvetik zum Amtssitz des Bezirkes Oberemmental, der dem heutigen Amtsbezirk Signau entspricht.

SEHENSWÜRDIGKEITEN

Altes Amtshaus und Bank
Haldenstrasse mit weisser katholischer und reformierter Kirche
Gedenkstein Klaus Leuenberger
Museum
Geschichte: ©Text: Wikipedia, Sehenswürdigkeiten: ©Text: Wikipedia

Karte

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.